CROP WEEKEND bei Anne Höss, Bad Liebenzell

Gepostet am Mrz 24, 2013 | Keine Kommentare

Crop Weekend 2013, malu-design

Crop Weekend 2013, malu-design

Was hab‘ ich mich auf dieses Wochenende bei Anne Höss in Bad Liebenzell gefreut. Am 15. März war es dann endlich soweit und wir machten uns auf den Weg – gute 300 km Autobahn lagen vor uns. Bei tollem Winterwetter und KEINEM Stau kamen wir am Abend recht stressfrei in Bad Liebenzell an. Natürlich steuerten wir gleich das Fotostudio von Anne in Bad Liebenzell an.

Als absoluter Neuling was Srapbooking angeht, reiste ich mit leichtem Gepäck. Welche Dimensionen das Gepäck der anderen Teilnehmer hatte, lies sich Freitagabend nur erahnen. Ich suchte mir einen Platz für die kommenden zwei Tage und stellte meine Kisten mit den mitgebrachten Materialien ab. Freitags lernte ich auch gleich zwei weitere Teilnehmerinnen kennen, Meli (http://www.meki78.blogspot.de) und Eva. Eva reiste für das CROP Weekend extra aus der Schweiz an.

Minialbum madey by malu-design.de

Minialbum madey by malu-design.de

Zum Abendessen ging es in ein nahegelegenes Restaurant, wo wir schnell eine Kleinigkeit aßen bevor wir todmüde ins Bett fielen. Die Nacht war recht kurz, da war der Spaziergang zum Studio von Anne morgens gegen 9 Uhr perfekt. Im Studio herrschte bereits buntes Treiben, viele neue Gesichter, die einen anlächelten und begrüßten. Immer mehr Mädels trudelten ein, viele zogen Koffer hinter sich her, andere trugen eine Kiste nach der anderen hinein.

Über meinen Kopf stiegen immer mehr Fragezeichen auf… was war bloß in all diesen ganzen Kisten, Kartons und Koffern?

Scrap-Booking-Shop, malu-design.de

Scrap Booking Frühling 2013, malu-design.de

Anne bot für das CROP Weckend drei unterschiedliche Workshops an: zwei Workshops zum Thema „Minialben-gestalten“ und einmal „Homedeko“. Ich hatte mich für‘s erste für das „Minialbum aus verschiedenen Papieren“ entschieden. Das von Anne bereitgestellte Material zu diesem Workshop bestand aus zwei Pappen als Einband und einer Rolle beidseitiges Klebeband sowie einer kurzen Anleitung. Nun lag es an jedem Teilnehmer, daraus ein individuelles Album zu erstellen.

Nun gut, ich hatte Fotos mitgebracht, hatte jetzt zwei Pappen und Klebeband… Nun ging es darum Papiere zu wählen, die später die Seiten des Minialbums werden sollten. Glücklicherweise half mir Eva und erklärte mir ein paar Dinge, die ich bei der Auswahl beachten sollte. Die Papiere waren schnell gefunden und wurden von mir auf das passende Format geschnitten. Anschließend die einzelnen Seiten zusammenkleben – auch dies mit Papierstreifen – wer hätte das gedacht. Vorder- und Rückseite wurden mit der Pappe verstärkt und FERTIG! 🙂

Weekend bei Anne Höss, maludesign

Weekend bei Anne Höss, maludesign

Naja, nicht ganz. Nun fing die eigentliche Arbeit erst an. Die ganzen mitgebrachten Fotos mussten im Album in Szene gesetzt werden. Ich fand es war nun an der Zeit, mich von den anderen Teilnehmerinnen inspirieren zu lassen und zu schauen, welche Möglichkeiten und Techniken mir gefallen und was ich in meinem Mini verwenden möchte. Ich war überwältig von den vielen unterschiedlichen Ausführungen und Möglichkeiten. Stempel, Bänder, und jede Menge neues Vokabular des Scrapbooking A-Z (Embellishment, border, distressen, doodling, inken, matting, …) wurde mir erläutert und voller Elan wollte ich nun endlich mein Album mit Bildern bestücken und verzieren.

Minialbum made by malu-design.de

Minialbum made by malu-design.de

Und los geht’s. Zunächst habe ich die Reihenfolge der Bilder festgelegt und einfach gestartet. So nach und nach entstanden die Seiten, ich holte mir zwischendurch immer wieder Rat bei den anderen Teilnehmerinnen. Jede war super hilfsbereit und half mir mit Stempel und Co. aus. Gegen halb acht endete für mich der erste Workshop-Tag, ich war einfach müde. Ich fand das Ergebnis des ersten Tages bereits toll und freute mich auf den zweiten Tag und darauf, an meinem Mini weiterarbeiten zu können.

Am zweiten Tag saß ich recht konzentriert an meinem Album, wollte ja unbedingt damit fertig werden. Immer mal wieder schaute ich im Shop von Anne vorbei und kaufte das eine oder andere Material zum Verzieren und weitere Papiere.  Ohhh man, was es da so alles gibt. TOLL!

Crop Weekend, Bad Liebenzell - maludesign

Crop Weekend, Bad Liebenzell – maludesign

Nette Tischgespräche mit noch netteren Menschen machten für mich das Wochenende einfach unvergessen. Die Verpflegung für beide Tage war durch ein riesiges Buffet aus tollen Speisen gesichert. Jede Teilnehmerin hatte etwas beigesteuert. Ob Süßes oder Herzhaftes, es war einfach für jeden etwas dabei.

Mädels, es war klasse!!! Vielen lieben Dank für die viele Ratschläge und Unterstützung. Ich komme bestimmt wieder.

Anne’s Blogbeitrag zum CROP Weekend findet ihr unter: http://anne581.blogspot.de/2013/03/und-es-war-wieder.html. Mehr über Anne findet Ihr unter: www.fotostudio-compendium.com und www.scrap-booking-shop.de.