malu-design.de fragt,… „Wollkatze“

Gepostet am Dez 12, 2013 | 25 Kommentare

So kurz vor Weihnachten konnte ich die „Wollkatze“ Birgit Vöhringer für ein Interview gewinnen. Birgit habe ich vor ziemlich genau zwei Jahren kennengelernt, bei meinem ersten Stricktreffen in der „Westerwälder Runde“. Kurz zuvor hatte ich auch erst mit dem Stricken begonnen.

2010 hat Birgit ihren Traum von einem eigenen Wollladen verwirklicht, wie es dazu kam erzählt Sie uns,…

Birgit, bitte stell dich zunächst kurz vor:

Wollkatze - Birgit Vöhringer

Wollkatze – Birgit Vöhringer

Mein Name ist Birgit, ich bin 49 Jahre alt und lebe mit meiner Familie in einem kleinen Dorf  im schönen Hunsrück, ein ruhiges und trotzdem buntes Leben. Das wichtigste in meinem Leben sind meine Kinder, mein Mann und meine Tiere. Ich bin gerne mit meinem Hund Amigo in Feld und Wald unterwegs.

Mit meinem Strickzeug im Garten sitzen, in den Wald schauen, Hund und Katzen um mich herum. Das finde ich wunderbar.

Von der Rohwolle hin zu einem fertigen Strang – wie läuft das?

Rohwolle ist die geschorene unbearbeitete Wolle vom Schaf.
Bei mir zu Hause kommt die Wolle von der Firma „Atelier Zitron“ gesponnen und auf Konen oder schon zum Strang gewickelt an. Das Garn auf Konen muss zunächst zu Strängen gehaspelt werden (diese Aufgabe nimmt mir mein Mann ab 🙂 )

Färben im Topf - wollkatze.net

Färben im Topf – wollkatze.net

Wie kommt es zu neuen Farben/Färbungen –
woher kommen die Inspirationen?

In erster Linie werde ich inspiriert durch die Farben in der Natur und im Garten, zu den verschiedenen Jahreszeiten. Manchmal entsteht eine neue Färbeidee bei einem Tee vor dem Kamin oder unterwegs mit meinem Hund bei einer Rast am Bach. Aber auch Kunden oder Freunde bringen mich mit ihren Farbwünschen dazu, neue Färbungen auszuprobieren. In der Wollkatzengruppe in Ravelry gibt es einen Thread der „Farbinspirationen für die Wollkatze“ heißt 😉

Inspiration - Farben in der Natur und im Garten!

Inspiration – Farben in der Natur und im Garten!

Dein Weg in die kreative Selbständigkeit, wie kam es dazu?

Stricken, Wolle, etwas mit den Händen schaffen begleitet mich seit meiner Kindheit. Stricken gelernt habe ich als ca. 8- jährige  von meiner Oma. Seit dem ich 16 Jahre war,  habe ich immer von einem kleinen eigenen Wollladen geträumt. Meine beruflichen Wege gingen aber in eine ganz andere Richtung. Ich arbeite als Heilpädagogin mit Kindern und Jugendlichen und selbstverständlich mit ihnen auch mit Wolle und Stricknadeln. 😉 Irgendwann fing ich an mit einigen Sockenwollsträngen und  Säurefarben zu experimentieren.

Wollkatzenhaus

Wollkatzenhaus

Meine „Experimente“ und die daraus entstanden Socken fanden erste Fans und so habe ich 2010 begonnen neben meinem Hauptberuf als Heilpädagogin, meinen Traum vom kleinen Wollladen zu verwirklichen. Inzwischen gibt es im Wollkatzenhaus in unregelmäßigen Abständen „ Strickcafe`s“ oder kleine Workshops, mit einer begrenzten Teilnehmerzahl. Themen und Termine veröffentliche ich rechtzeitig vorher auf www.wollkatze.net.

Vielen lieben Dank an Birgit für das tolle Interview!

Soooo, für diejenigen, denen es nun in den Finger juckt und das Stricken mal probieren möchten oder für die unter uns, die sich noch einen weiteren WIP erlauben dürfen, haben Birgit und ich etwas ganz besonderes!

Gewinnen ist ganz einfach - malu-design.de

Gewinnen ist ganz einfach – malu-design.de

Gewinnen könnt Ihr ein weiches wunderschönes Lacegarn („Seidenmischung Lace“) aus extrafeiner Merinowolle mit dem Glanz der Maulbeerseide,  aus 70% Schurwolle und 30% Seide, Lauflänge ca. 600m/ 100g sowie zwei Tütchen (20g) mit TOHO Rocailles für einen Jeweled Cowl by knittimo! Außerdem lege ich noch einen Projektbeutel, für einen sicheren Transport eures Strickprojektes, dazu!

Gewinnen ist ganz einfach:
Schaut in der Galerie der „Wollkatze“ vorbei und hinterlasst hier unter dem Interview einfach einen Kommentar (NICHT auf Facebook und NICHT auf wollkatze.net) welche Färbung der Wollkatze Euch am besten gefällt. Wir sind gespannt! Das Gewinnspiel endet am 31.12.2013 um 19 Uhr!

 

Teilnahmebedingungen: Veranstalter des Gewinnspiels ist malu-design.de (Marja Luy), Irmina-Hoelscher-Straße 14, 56070 Koblenz. Eine Teilnahme ist zwischen dem 12.12.2013 und dem 31.12.2013 (19 Uhr) möglich. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ein Kommentar unter diesem Blogbeitrag zum Thema: “malu-design.de fragt,… “Wollkatze“ erforderlich. Der Gewinn wird per Zufallsprinzip ausgelost und die Gewinnerin/der Gewinner anschließend benachrichtigt. Die Teilnahme ist unentgeltlich. Die Lieferung erfolgt per Post. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Kommentare, die nach dem 31.12.2013 (19 Uhr) eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen mit Wohnsitz und Lieferadresse in Deutschland. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Wenn auf die Benachrichtigungsmail über den Gewinn innerhalb von 14 Tagen keine Antwort eingeht, verfällt der Gewinn. Sollte innerhalb von 14 Tagen keine Antwort eingehen, wird umgehend ein neuer Gewinner ausgelost.